AGB's

AGB's Manila Gästehaus, Pico de Loro & Touren


Sie können über meine Internetseite zunächst nur eine unverbindliche Reservierungs - Anfrage stellen (siehe "Kontakt"). Sie bekommen daraufhin von mir eine schriftliche Mitteilung, ob zum gewünschten Termin noch etwas frei ist.

Ich bin nicht Pauschalreiseveranstalter gemäss § 651a BGB, sondern Seniorpartner - Reisemittler und hafte nicht für etwaige während Ihrer Reise oder auf den Philippinen auftretende Schäden oder Mängel oder direkt vor Ort geleistete Zahlungen.
Ich hafte jedoch für alle an mich geleisteten Zahlungen, falls am Urlaubsort die gebuchten Leistungen nicht erbracht werden (außer bei "höherer Gewalt"). Für weitergehende Ansprüche hafte ich jedoch nicht.

Bis zu einer schriftlichen Reservierung sind meine Angebote stets freibleibend (first come - first serve).
Nach Eingang seiner schriftlichen Reservierung erhält der Kunde von mir eine Reservierungsbestätigung mit genauer Kostenaufstellung (Rechnung) und AGB's. Ist der Kunde damit nicht einverstanden, braucht er keine Zahlung zu leisten und es entstehen ihm auch keine Kosten.
Ansonsten bezahlt der Kunde die Rechnung innerhalb von 10 Tagen auf mein deutsches Konto oder bar in meinem Büro in Traunstein und erhält darauf umgehend von mir eine verbindliche Buchungsbestätigung.
Geht die Zahlung nicht innerhalb von 10 Tagen ein, wird die Reservierung automatisch gestrichen.

Zahlungsregelung:
Deutsches Gästehaus in Manila, Pico de Loro und Touren:
100% Vorauszahlung nach Reservierungsbestätigung.

Stornogebühren:
Deutsches Gästehaus in Manila, Pico de Loro und Touren: Stornieren Sie Ihre Reservierung, dann werden bis zum 40. Tag vor Ankunft 70% Ihrer Zahlung als Unkostenbetrag einbehalten,
danach und bei "No Show" 90%.
Wir müssen bereits bei der Hotelbuchung (Mehrtagestouren, Pico de Loro) die Unterkunft im Voraus bezahlen und erhalten bei einer Stornierung keinerlei Gutschrift zurück. Auch die Gästezimmer, Fahrer und Fahrzeuge werden fast immer langfristig im Voraus gebucht. Bei einer kurzfristigen Absage ist dann leider kein Ersatz mehr möglich. Sie haben bei einer kurzfristigen Stornierung oder bei "NoShow" (Nichterscheinen) also lediglich einen Anspruch auf 10% Rückerstattung wegen ersparter Aufwendungen. Geben Sie uns also bitte umgehend Bescheid, wenn Sie Ihre Reservierung nicht antreten können!
Macht der Kunde geltend, dass mir bzw. dem Beherbergungsbetrieb ein geringerer Schaden als der vereinbarte entstanden ist, hat er hierfür den Nachweis zu führen.

Eine Reiserücktrittskostenversicherung deckt Ihre Stornokosten ab!
Eine Reiseabbruchskostenversicherung zahlt bei vorzeitigem Reiseabbruch!